Friedensritus"Der Friede sei mit dir!"

Eine geistliche Handreichung zum Friedensritus in der Heiligen Messe. Texte der Liturgischen Kommission für Österreich 19, € 2,10.

 

Das Österreichische Liturgische Institut hat im Auftrag der Österreichischen Bischofskonferenz ein informatives Heft zum Friedensgruss herausgegeben, das trotz des kleinen Umfangs mit grossem Gewinn sowohl für das geistliche Leben als auch für die liturgische Praxis gelesen werden kann.

 

 

 

Er ist eines der beliebtesten Elemente der Eucharistiefeier: der Friedensritus bzw. - genauer gesagt - das Friedenszeichen, das sich nach dem Friedensgebet und dem Friedensgruss die Gläubigen geben. Er wird von vielen Mitfeiernden als sehr persönliches und emotionales Element hoch geschätzt. Nun befasst sich ein vom Österreichischen Liturgischen Institut im Auftrag der Österreichischen Bischofskonferens erarbeitetes Heft mit diesem Ritus zwischen Vater Unser und Kommunion. Am Anfang der kleinen Publikation wird der Wortlaut des Rundschreibens der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung «Die rituelle Bedeutung der Gabe des Friedens in der Messe» aus dem Jahr 2014 widergegeben. Der Schwerpunkt des Hefts liegt dann aber auf einer sorgfältigen Betrachtung der einzelnen Elemente des Ritus und seiner geistlichen Erschliessung. Dabei werden auch Hinweise für die konkrete Praxis sowohl des Vorstehers als auch der Mitfeiernden gegeben. Am Ende des Heftes findet sich eine Auswahl an Schrifttexten zu Frieden und Versöhnung aus der Leseordnung für Sonn- und Festtage, die evtl. auch in die Formulierung des Friedensgebets einfliessen können. Das Heft schliesst mit einer Musterpredigt zum Friedensritus, die dazu anregt, auch angesichts einer feiernden Gemeinde dieses Element der Eucharistie in der Verkündigung genauer zu betrachten, was sich übrigens auch für andere Elemente empfiehlt.

 

Martin Conrad

 

Dieses Buch ist erhältlich beim Österreichischen Liturgischen Institut.

 

Informationen zum Friedensritus in unserem Liturgieportal.