fuerbitten himmelsleiter_jollerFürbitten für die Sonn- und Feiertage

Wir stellen Ihnen Fürbitten für die Sonn- und Feiertage zur Verfügung, die von Liturgiekreisen, Theologinnen und Theologen in deutschschweizer Pfarreien und Fachstellen erarbeitet wurden. Es sind speziell für diesen Tag verfasste Fürbitten, aber dennoch nur Anregungen für das Gebet in der konkreten Situation Ihrer Gemeinde oder Gemeinschaft.

 

 

 

     

25. Mai 2017, Christi Himmelfahrt ("Auffahrt"), Lesejahr A

Im Fürbittgebet rufen wir zu Jesus Christus, der bei uns bleiben will alle Tage bis ans Ende der Zeit:

  • Für die weltweite Kirche, die an vielen Orten in ihrer Existenz herausgefordert ist: Ermutige sie, in der Kraft des Heiligen Geistes neue Wege zu gehen.

V/A: Herr Jesus Christus, bleibe uns nahe!

  • Für die Menschen, die in ihrer Vergangenheit gefangen sind: Hilf ihnen, in der Kraft des Heiligen Geistes sich dem konkreten Leben zuzuwenden.
  • Für die Mutlosen, die keine Zukunft vor sich sehen: Tröste sie in der Kraft des Heiligen Geistes mit der Gewissheit, dass du mit ihnen den Weg ins Leben gehen willst.
  • Für die Zweifler, die nicht oder nicht mehr an die Liebe Gottes glauben können: Entzünde in ihnen in der Kraft des Heiligen Geistes den Glauben, dass du ihr Leben begleitest.
  • Für die Verstorbenen aus unserer Pfarrei und in unserem Umfeld: Lass sie in der Kraft des Heiligen Geistes die Fülle des Lebens bei Gott erfahren.

Auferstandener Christus, du allein kannst uns mit deinem Heiligen Geist froh machen. Dafür loben wir dich und preisen deine Barmherzigkeit, jetzt und Ewigkeit. A: Amen.

 

Pia E. Gadenz-Mathys, Leiterin Koordinationsstelle Katholische Kirche Bern Oberland

 

28. Mai 2017, Siebter Sonntag der Osterzeit, Lesejahr A

Herr, Jesus Christus, als Auferstandener führst du uns zusammen. Verbunden mit dir bitten wir dich:

  • Um Achtung der religiösen Überzeugungen aller Menschen.

V: Christus, höre uns. A: Christus, erhöre uns.

  • Um Weisheit in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.
  • Um deinen Beistand für alle, die an Körper und Seele leiden.
  • Um Frieden in den Familien, an den Arbeitsplätzen und in der Welt.
  • Am heutigen Welttag der sozialen Kommunikationsmittel: um Wahrheit und Wahrhaftigkeit, die den Menschen dienen und Begegnung ermöglichen.

Treuer Gott, dein sind wir, heute und an allen Tagen und in Ewigkeit. A. Amen.

 

Stefan Arnold, Dienststellenleiter Behindertenseelsorge Zürich

 

 

 



Hier finden Sie die monatlichen Gebetsmeinungen des Papstes und der Schweizer Bischöfe

Hier finden Sie die Videos des Papstes zu seinen monatlichen Gebetsmeinungen