fuerbitten himmelsleiter_jollerFürbitten für die Sonn- und Feiertage

Wir stellen Ihnen Fürbitten für die Sonn- und Feiertage zur Verfügung, die von Liturgiekreisen, Theologinnen und Theologen in deutschschweizer Pfarreien und Fachstellen erarbeitet wurden. Es sind speziell für diesen Tag verfasste Fürbitten, aber dennoch nur Anregungen für das Gebet in der konkreten Situation Ihrer Gemeinde oder Gemeinschaft.

 

 

 

    

19. Februar 2017, 7. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr A

 

Wir beten zu Gott, unserem himmlischen Vater, der vollkommen ist und uns durch seinen Sohn die Feindesliebe gelehrt hat. Jesus Christus hat sie uns vorgelebt. Wir bitten:

  • Für die Kirchen, die einander im Lauf der Geschichte immer wieder bekämpft haben.

A. Wir bitten dich, erhöre uns!

  • Für die Opfer kirchlicher und staatlicher Gewalt, für die Opfer von Kriegen und Bürgerkriegen überall auf der Welt.
  • Für die Opfer von Verbrechen, von Hass und menschlicher Leidenschaft, die ein Leben lang unter der Tat leiden.
  • Für die Täter, für alle, die schuldig geworden sind.
  • Für die Menschen, denen gegenüber wir skeptisch sind und die wir lieber draussen halten.
  • Für die Menschen, die versuchen, die Feindesliebe in ihrem Leben umzusetzen.

Herr, himmlischer Vater, deine Liebe zu den Menschen macht keine Unterschiede und ist grenzenlos. Für diese unendliche Barmherzigkeit, die du uns immer wieder erweist, danken wir dir heute und in Ewigkeit. Amen.

 

Pfarrer Andreas Schönenberger, Wattwil, Seelsorgeeinheit Neutoggenburg

 

 

Hier finden Sie die monatlichen Gebetsmeinungen des Papstes und der Schweizer Bischöfe

Hier finden Sie die Videos des Papstes zu seinen monatlichen Gebetsmeinungen 

 

Wir beten zu Gott, unserem himmlischen Vater, der vollkommen ist und uns durch seinen Sohn die Feindesliebe gelehrt hat. Jesus Christus hat sie uns vorgelebt. Wir bitten:

 

1.     Für die Kirchen, die einander im Lauf der Geschichte immer wieder bekämpft haben.

 

2.     Für die Opfer kirchlicher und staatlicher Gewalt, für die Opfer von Kriegen und Bürgerkriegen überall auf der Welt.

 

3.     Für die Opfer von Verbrechen, von Hass und menschlicher Leidenschaft, die ein Leben lang unter der Tat leiden.

 

4.     Für die Täter, dass sie einsehen, bekennen, bereuen und wiedergutmachen, wo es möglich ist.

 

5.     Für die Menschen, denen gegenüber wir skeptisch sind und die wir lieber draußen halten.

 

6.     Für die Menschen, die versuchen, die Feindesliebe in ihrem Leben umzusetzen.

 

Herr, himmlischer Vater, deine Liebe zu den Menschen macht keine Unterschiede und ist grenzenlos. Für diese unendliche Barmherzigkeit, die du uns immer wieder erweist, danken wir dir heute und in Ewigkeit. Amen.