In Gottes Händen:
Ökumenischer Fürbittkalender

„Die Ökumene lebt davon, dass wir Gottes Wort gemeinsam hören und den Heiligen Geist in uns und durch uns wirken lassen. Kraft der dadurch empfangenen Gnade gibt es heute vielfältige Bestrebungen, durch Gebete und Gottesdienste die geistliche Gemeinschaft zwischen den Kirchen zu vertiefen und für die sichtbare Einheit der Kirche Christi zu beten."


Charta Oecumenica, Leitlinie 5

 

 

Das Gebet ist das Herzstück der ökumenischen Bewegung. Jesus hat darum gebetet, dass wir eins sein mögen, geeint in Gott im Geheimnis der Dreieinigkeit. Dies ist die Grundlage und das Ziel unseres Strebens nach Einheit.

Der Ökumenische Fürbittkalender lädt uns ein zu einer Reise im Gebet durch alle Teile der Welt und durch das ganze Jahr. Auf diese Weise können wir unsere Solidarität mit Christinnen und Christen auf der ganzen Welt bekräftigen, mit Brüdern und Schwestern, die in unterschiedlichen Verhältnissen leben, unterschiedliche Probleme haben und unterschiedliche Gaben miteinander teilen.

 

Herr, erhöre unser Gebet ...

 

Um zu den Fürbitten zu gelangen, klicken Sie auf den Fürbittkalender.

 

 
 

Fürbittkalender