Eingliederung Erwachsenenr I thumbFeier der Eingliederung Erwachsener in die Kirche iI (2008) - Onlineausgabe In besonderen Situationen

Es ist erfreulich, dass die Zahl der Jugendlichen und Erwachsenen, die zum Glauben finden und um die Taufe bitten, von Jahr zu Jahr zunimmt. Der Katechumenat in seiner erneuerten Form wird für solche Menschen – so ist zu hoffen – mehr und mehr der normale Weg des Christwerdens sein.

 

 

Die dafür vorgesehene katechetisch-pastorale Grundform zur Gestaltung des Katechumenats mit ihren gottesdienstlichen Feiern liegt seit kurzem in einer für das deutsche Sprachgebiet bearbeiteten Fassung (zur Erprobung) vor. Diese Grundform lässt einen großen Spielraum für gemeindliche und individuelle Anpassungen zu.


Daneben wird es immer wieder auch besondere Situationen der Eingliederung in die Kirche geben, die einer weitergehenden Anpassung bedürfen. Für solche Fälle werden in diesem Band pastorale Hinweise und liturgische Feiern in einer für das deutsche Sprachgebiet angepassten Fassung vorgelegt.

 

Es handelt sich um die folgenden Situationen:

  • Die Eingliederung in die Kirche für Menschen in Lebensgefahr
  • Die Zulassung zur Taufe für Menschen, die in den christlichen Glauben eingeführt, aber noch nicht getauft sind
  • Die Eingliederung in die Kirche für Menschen, die getauft sind, aber nicht in den Glauben eingeführt wurden
  • Die Aufnahme gültig Getaufter in die volle Gemeinschaft der katholischen Kirche

(Aus dem Vorwort)

Die Feier der Eingliederung Erwachsener in die Kirche II - In besonderen Situationen

Das Buch kann bestellt werden in unserem Buchshop.

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren