Kommunioneinladung

Frage: Wie kann man bei Begräbnis- oder Trauungsmessen zur Kommunion einladen, so dass Menschen, die keinen Bezug dazu haben, sich nicht gedrängt fühlen, die Kommunion zu empfangen?


Antwort: Ein Beispiel, wie eine solche Einladung aussehen kann, hat ein Sprecher bei der Messfeier mit Papst Benedikt XVI. in Freiburg gegeben:

Der Empfang der Heiligen Kommunion ist Ausdruck unserer innigsten Vereinigung mit Christus. Bei der Kommunionspendung wird jedem Gläubigen die heilige Hostie gezeigt mit den Worten: „Der Leib Christi." Wer zur Kommunion hinzutritt, muss dazu ehrlichen Herzens „Amen" sagen können: „Ja, ich glaube, in diesem Brot ist Christus selbst gegenwärtig."


Eduard Nagel (10.12.2013)

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren