Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Sagrada Familia„Bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott!“ (Phil 4,6)

Dieses Gebetselement ist ein um einen Dankteil erweitertes Fürbittgebet und kann an der Stelle der Fürbitten verwendet werden - in gestreamten Feiern, zuhause oder in ersten Gottesdiensten in Gemeinschaft, wenn diese möglich sind. 

Weiterlesen

Sagrada FamiliaKlage: „Hilf uns, endlich Mensch zu werden nach deinem Bild.“

Diese Klagelitanei folgt in Anlehnung an manche Psalmen einer Dynamik, die von der anfänglichen Klage hin zum Bittgebet und zum Lobpreis führt. Sie kann – ergänzt, gekürzt, angereichert – für verschiedene Gottesdienstformen verwendet werden. So kann sie z.B. an Stelle des Allgemeinen Schuldbekenntnisses der Eucharistiefeier treten oder zu Beginn einer Wort-Gottes-Feier verwendet werden.

Weiterlesen

Sagrada FamiliaBußakt und Versöhnung

In den Wochen seit Mitte März prägte „Corona“ unser Leben und Zusammenleben: Bisher nicht gekannte Einschränkungen, wirtschaftliche Sorgen, Existenzängste, das enge Zusammensein daheim … Angst und Sorge, psychischer Stress und Druck verengen mitunter den Blick. Der Bußakt eignet sich für Wort-Gottes-Feiern und die Eucharistie, das Versöhnungselement ausserdem als Antwort auf die Schriftverkündigung der Wort-Gottes-Feier.

Weiterlesen

Sagrada familiaDank: "Du bist auch heute ein Gott für die Menschen"

Die hinter uns liegende Zeit war herausfordernd. Und zugleich gab es viel Gutes. Ohne das Schwere zu überspielen, soll dem Dank an Gott Raum gegeben werden. Die Danklitanei kann in gestreamten Feiern, zuhause oder in ersten Gottesdiensten in Gemeinschaft verwendet werden, wo diese möglich sind.

Weiterlesen

Sagrada FamiliaVertrauen: „In deine Hände ...“

In den Zeiten der Pandemie haben Menschen viel Unterstützung erfahren, aber auch manche Verwundung und Lieblosigkeit wahrnehmen müssen - an sich und anderen.
Das Litanei-Gebet "In deine Hände ..." eignet sich für Wort-Gottes-Feiern, Andachten in der Kirche und Hausgebete.

Weiterlesen

Sagrada FamiliaKirchen füllen mit Gegenwart: Wort Gottes und Gebet

Es ist schön, dass wir unsere Kirchen auch in diesen besonderen Zeiten offen halten. Sie laden ein zum stillen Gebet. Auch wenn wir keine öffentlichen Gottesdienste feiern können, haben wir doch die Möglichkeiten, unsere Kirchen mit der Gegenwart Gottes in seinem Wort zu füllen und im Gebet darauf zu antworten. Wie es gehen kann ...

Weiterlesen

Sagrada FamiliaSegen: „Du hast das Leben geschaffen“

Dieses Segensgebet nimmt Themen der vergangenen Wochen wie Not, Verwirrung, Krankheit, das Lebensnotwendige auf und stellt es in eine biblische Perspektive.
Es kann als Schlussgebet in unterschiedlichen Feiern verwendet werden.

Weiterlesen

Sagrada FamiliaZeichen der Verbundenheit: vom Gottesdienst zu den Menschen daheim

In der gegenwärtigen Situation können noch nicht alle zusammen Gottesdienst feiern, die sich das wünschen. Das gilt besonders für Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören. Wie können wir eine Verbindung zwischen dem Gottesdienst und ihren daheim herstellen? Z.B. indem wir für diese Menschen beten und ihnen etwas aus der Feier überbringen - eine Rose, einen Segen. Zwei Beispiele.

Weiterlesen

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren