Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

messbuch thumbAushilfspriester - Checkliste

Priester, die zur Aushilfe kommen, müssen vor dem Gottesdienst oft innerhalb weniger Minuten sich mit den Örtlichkeiten und gegebenenfalls in der Gemeinde üblichen Gepflogenheiten vertraut machen.
Um schon im Vorfeld so viel wie möglich zu klären, und um nichts zu vergessen, kann die folgende Checkliste eine gute Hilfe sein.

Sie soll, wenn es geht, jedem neuen Aushilfspriester schon vorab zugeschickt werden, auf jeden Fall aber in der Sakristei jederzeit verfügbar sein.

Checkliste

Im Vorfeld ist zu klären:

  • Wer ist für die musikalische Gestaltung zuständig: Mitteilung von Telefonnummer, E-Mail-Adresse des Kirchenmusikers/der Kirchenmusikerin an den Aushilfspriester und umgekehrt die gleichen Daten an die für die musikalische Gestaltung zuständige Person.
  • Werden am Sonntag/Hochfest alle drei vorgesehenen Lesungen genommen oder welche wird ausgewählt (wichtig für Lektorendienst)?
  • Werden die Fürbitten in der Gemeinde vorbereitet, oder soll sie der Priester mitbringen?

In der Sakristei bzw. bei einer Besichtigung des Altarraumes ist zu klären:

  • Einzug: Welcher Weg? Wo wird zur Verehrung des Altars angehalten?
  • Eröffnung: Am Priestersitz. Wer bringt und hält das Messbuch?
  • Wer singt Antwortpsalm und Halleluja?
  • Weihrauch zum Evangelium? Eigenes Evangeliar?
  • Fürbitten: Vortrag im Wechsel: Vorsteher/Lektor/in/Vorsteher.
  • Gabenbereitung: Weihrauch? Warten auf Abschluss der Kollekte?
  • Hochgebet: Akklamation gesungen?
  • Vaterunser mit Embolismus
  • Kommunion:
    • Wer holt gegebenenfalls wann die Hostienreserve aus dem Tabernakel?
    • Ordnung des Kommunionempfangs der Dienste
    • Ort/e der Kommunionausteilung
    • Gegebenenfalls Kommunion des Kirchenchors
    • Wer bringt die restlichen Hostien zum Tabernakel?
    • Ort (Kredenz, Altar) und Zeit (während/nach der Messe) der Purifikation
  • Mitteilungen
  • Schlussgebet und Segen: am Priestersitz oder am Altar?
  • Ordnung des Auszugs von den Sitzen zum Ort der Verehrung des Altars, Schlussgesang – wann erfolgt der Auszug?


Eduard Nagel (10.12.2013)

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren