fuerbitten himmelsleiter_jollerFürbitten für die Sonn- und Feiertage

Wir stellen Ihnen Fürbitten für die Sonn- und Feiertage zur Verfügung, die von Liturgiekreisen, Theologinnen und Theologen in deutschschweizer Pfarreien und Fachstellen erarbeitet wurden. Es sind speziell für diesen Tag verfasste Fürbitten, aber dennoch nur Anregungen für das Gebet in der konkreten Situation Ihrer Gemeinde oder Gemeinschaft.

 

   

18.November 2018, 33. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr B, Welttag der Armen

 Gott, durch Jesus lädst du uns ein, an deinem Reich der Gerechtigkeit und des Friedens mitzuarbeiten. Im Wissen darum, wie anspruchsvoll und herausfordernd das sein kann, bitten wir dich:

  • Für unsere Kirche, 
    dass sie weltweit und vor Ort Partei für Menschen in Armut ergreift
    und Wege findet, ihre Würde und Selbstachtung zu stärken.

Wir bitten dich, erhöre uns.

  • Für die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft,
    dass sie sich den nationalen Egoismen widersetzen
    und die Solidarität der Menschen füreinander in den Mittelpunkt ihrer Anstrengungen stellen.
  • Für die vielen Menschen, die durch Krieg und Flucht traumatisiert sind,
    dass sie wirksame Hilfe und Heilung an Körper und Seele erfahren
    und für sich und ihre Familien ein neues Leben aufbauen können.
  • Für jene Menschen, die über Besitz im Überfluss verfügen,
    dass sie ihre Verantwortung für Menschen in Not wahrnehmen
    und ihre Möglichkeiten nutzen, mit der Umwelt sorgsam umzugehen.
  • Für alle, die sich gewaltlos im Grossen wie im Kleinen für Frieden und soziale Gerechtigkeit einsetzen,
    dass sie beharrlich in ihrem Tun bleiben
    und ihr Engagement Früchte trägt.
  • Wir bitten dich auf für unsere Verstorbenen,
    die wir in unserer Mitte vermissen
    und die uns so viel auf unseren Lebenswegen mitgegeben haben,
    dass sie bei dir behütet sind und Frieden erfahren in alle Ewigkeit.

Gott, als Christinnen und Christen bauen wir mit an deinem Reich des Friedens und der Gerechtigkeit. Mitten unter uns beginnt es und in dir findet es seine Vollendung. Immer bist du mit uns und für uns da. Deine Treue reicht über die Zeiten hinaus. Dafür danken wir dir jetzt und immer. A: Amen

 

Martin Ruhwinkel/Caritas Zürich (www.caritas-zuerich.ch)

 

 

11. November 2018, 32. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr B

Guter Gott, voll Vertrauen legen wir unsere Bitten vor dich hin, so wie wir gleich auch Brot und Wein zum Altar bringen:

  • Migranten und Flüchtlinge aufnehmen, beschützen, fördern und integrieren lautet der Aufruf von Papst Franziskus an diesem Sonntag der Völker. Zeige den Verantwortlichen in Kirche und Gesellschaft Wege, diese Ziele umzusetzen.

Wir bitten dich, erhöre uns!

  • Hilf den Menschen, die vertrieben und geflohen, die heimatlos und entwurzelt sind, ein neues Zuhause, Sicherheit und Frieden zu finden.
  • Hilf uns Christinnen und Christen, in jedem Mitmenschen seinen Nächsten zu erkennen und in ihm Christus zu dienen.
  • Wie viele Menschen, von denen die Bibel erzählt sind auch wir unterwegs, Grundbesitz und anderer Reichtum sind nur geliehen sind. Lass uns aus dieser Haltung heraus für Migrantinnen und Migranten da sein, die nichts besitzen.
  • (freie Fürbitte des Lektors, der Lektorin)
  • Nimm unsere Verstorbenen, die ihre letzte Reise angetreten haben, auf in dein Reich.

Das schenke uns der dreieine Gott, der auf allen Wegen mit uns geht, heute und alle Tage bis in Ewigkeit. A: Amen.

 

Daniel Rotzer, Pfarrer von Glis-Gamsen-Brigerbad

 

 

Hier finden Sie liturgische Anregungen für die Feier des Sonntags der Völker mit weiteren Fürbitten.

 

 

Hier finden Sie die monatlichen Gebetsmeinungen des Papstes und der Schweizer Bischöfe

Hier finden Sie die Videos des Papstes zu seinen monatlichen Gebetsmeinungen