News

Kirche sein in Ereignissen und Entwicklungen

News

Kirche sein in Ereignissen und Entwicklungen

kirchengesangbuch fragezeichen thumbNeuer Name gesucht!

Haben Sie eine Idee, wie das Nachfolgeprodukt zum Kirchengesangbuch 1998 heissen könnte?

Seit die Deutschschweizerische Ordinarienkonferenz DOK im November 2021 den vorgeschlagenen Weg der Arbeitsgruppe AG KG_neu verabschiedet hat, ist klar, dass das Kirchengesangbuch von 1998 von einem Produktemix Print-Web-App abgelöst werden wird.
Ein Basisbuch soll sowohl in gedruckter Form, als auch digital zur Verfügung stehen, zudem sollen individualisierte Anhänge generiert werden können. Auf der Website stehen ergänzende Gesänge oder Gottesdienstformulare zur Verfügung und via App sollen Gottesdienstbesuchende Gesänge ab Natel oder Tablet singen können.

Aktuell verschafft sich die AG KG_neu mit Abt Urban Federer, Sebastian Bausch, Martin Hobi, Birgit Jeggle-Merz, Sandra Rupp Fischer und Peter Spichtig einen ersten Überblick über die Gesamtkosten bis 2027, damit die DOK im November 2022 erneut über die nächsten Schritte befinden kann. Damit der sperrige Arbeitstitel KG_neu ab dann von einem finalen Titel abgelöst wird, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Ihr Namensvorschlag für den Produktemix Print-Web-App interessiert uns!

Finden Sie einen Namen, der

  • neu und einmalig ist,
  • positive Ausstrahlung hat,
  • darauf hinweist, dass es um Kirchengesang und/oder Gottesdienst geht,
  • vielleicht sogar Stärken des Kirchengesangs im Gottesdienst anspricht, z.B.
    • Kirchengesang ermöglicht Beteiligung
    • Kirchengesang schafft in kultureller Vielfalt eine spürbare Zusammengehörigkeit
    • Kirchengesang fördert die Ökumene
    • Kirchengesang pflegt Tradition und fördert Innovation
    • Kirchengesang begleitet Menschen in unterschiedlichsten Lebenslagen
    • Kirchengesang übersetzt und vermittelt Glauben
  • und der leicht und wohlklingend über die Lippen geht?

Dann machen Sie mit und schreiben Sie uns einen oder mehrere Namensvorschläge. Wird Ihr Vorschlag selektioniert, wartet eine kleine Überraschung auf Sie.

Ihre Ideen nimmt Projektleiterin Sandra Rupp Fischer bis am 29. August 2022 gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren