Advent und Weihnachten gehören zu den religionspädagogisch und liturgisch wichtigen Zeiten, die auch gesellschaftlich grosse Bedeutung haben. Es stellt sich die Frage, wie wir „dasselbe“ immer wieder neu gestalten können. Ein wichtiger Wegweiser ist dabei die kirchliche Liturgie selbst, welche mit ihren Texten und Gebeten die Hoffnung ins Zentrum stellt. Mehr dazu im Beitrag von Dr. Nicola Ottiger, Dozentin für Dogmatik, Fundamentaltheologie und Liturgik am Religionspädagogischen Institut der Theologischen Fakultät der Universität Luzern, auf reli.ch.

Link zur Website www.reli.ch

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren