Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

Praxis

Kirche sein mit aktiver Beteiligung

SpeisensegnungOstersonntag zuhause - Speisesegnung in der Familie  

Bei einer kleinen häuslichen Feier am Ostersonntag in der Familie können wir uns von einer Tradition anregen lassen, die es in vielen Gegenden der Welt gibt. Die österliche Speisesegnung findet vor einem gemeinsamen Essen statt.




Vorbereiten:

  • Festlich gedeckter Tisch 
  • kleine Osterkerze
  • Osterkorb mit den Osterspeisen (Brot, Fleisch, Eier, Salz, Kräuter, ggf. andere Speisen)
  • Kirchengesangbuch; Hinweis: manche Texte sind auch im Internet zu finden; Lieder aus dem Gotteslob-Stammteil: die erste Strophe aller Lieder steht auf Youtube zum Hören und Mitsingen zur Verfügung

Ablauf der Feier:

  • Einführung
  • Evangelium Mt 28,1-2.5-8.16-20
  • Segensgebet
  • Vaterunser

Beispiel: Segensgebet über Osterspeisen

Das Osterbrot wird auf den Tisch gelegt. Danach beten alle:
A: Gott, segne dieses Osterbrot. Weizenkörner werden in die Erde gesät, sie sterben und bringen reiche Frucht. Aus den Körnern wird das Mehl und später das Brot hergestellt. Jesus Christus ist für uns das lebendige Brot, das uns Leben schenkt. Wir danken Dir dafür.

Die Ostereier werden auf den Tisch gelegt. Danach beten alle:
A: Gott, segne diese Eier. So wie Jesus Christus das Grab gesprengt hat, so werden auch die Eierschalen gesprengt. Die Eier sind ein Zeichen für neues Leben und für einen Neubeginn. Wir danken Dir dafür.

Download

Speisesegnung Ostersonntag
Worddatei: Speisesegnung Ostersonntag

Hintergrund: Informationen zur Speisesegnung an Ostern

Bruno Almer für Netzwerk Gottesdienst
Stand 29.3.2020

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Fax: 026 484 80 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren