Lumma fuer bittenFür-Bitten. Verstehen - verfassen - vortragen

Von Liborius O. Lumma

 

Ein Werkbuch zum Fürbittgebet mit Theorie, Theologie und praktische Übungen: Es gibt Anregungen, Erklärungen und Beispiele, wie Fürbitten sprachlich schön und theologisch sinnvoll gelingen und die Würde des Gebets für alle erfahrbar machen können.

 

 

 

Vom 2001 verstorbenen Liturgiewissenschaftler Balthasar Fischer ist der Ausspruch überliefert, Fürbitten ständen nicht in Büchern, sondern in der Zeitung. Anliegen könnten also nicht lange vorher formuliert werden, sondern müssten aktuelle Nöte „ins Gebet“ nehmen. Nun hat Liborius Olaf Lumma ein Buch vorgelegt, dass trotz der Ermahnung Fischers sehr sinnvoll ist. Wohl handelt es von „Für-Bitten“ (so der Titel des Buches), formuliert aber nicht in erster Linie konkrete Anliegen (wie so viele Fürbittbücher) – und wo doch, da nur exemplarisch. Es macht also den Blick in die Zeitung nicht überflüssig. Und dennoch ist es eine Hilfe für alle, die die Aufgabe haben, im Gottesdienst das „Allgemeine Gebet“ zu formulieren. Den konkreten Inhalt macht der Untertitel deutlich „verstehen, verfassen, vortragen“. Es wirft einen Blick in die Geschichte dieses vom Zweiten Vatikanischen Konzil und der nachkonziliaren Liturgiereform wiederentdeckten Elementes des Gottesdienstes, enthält einen guten Schuss Theologie, die hinter dieser Gebetsform steht, schaut, was liturgische Bücher über die Fürbitten sagen und bietet immer wieder Übungen an, damit die Leserin und der Leser nicht in der Theorie stecken bleiben. Die vielen Beispiele sind inspirierend für eigene Formulierungen, können aber auch direkt in die Praxis übernommen werden. Dabei stellt Lumma viele alte Selbstverständlichkeiten in Frage, z.B. was die Form, die Vorbereitenden, die Vortragenden oder den Ort angeht, von dem aus die Fürbitten vorgetragen werden. Am Schluss sei noch erwähnt, dass neben dem Inhalt die Gliederung und Typographie einen grossen Beitrag zur Lesbarkeit leisten. Alles in allem eine wunderbare und konstruktive Hilfe für alle, die in die Vorbereitung und das Beten des „Allgemeinen Gebets“ involviert sind (also eigentlich für alle). Dabei erschlägt es nicht durch seine Informationen und Anforderungen, sondern macht Lust, dieses oft etwas zähe Element des Gottesdienstes neu zu entdecken.

 

Für-Bitten. Verstehen - verfassen - vortragen, von Liborius O. Lumma, Tyrolia-Verlag Innsbruck 2018, 144 S. kartoniert. Preis: CHF 19.90.

 

Dieses Buch ist erhältlich in unserem Buchshop.

Martin Conrad (30.5.2018)