Über uns

 

Kompetenzzentrum für Fragen des Gottesdienstes

Kompetenzzentrum für Fragen des Gottesdienstes

Netzwerk Kirchenmusik SchweizProjekt Netzwerk Kirchenmusik Schweiz (2020-2021)

Das Netzwerk Kirchenmusik Schweiz ist eine Plattform des Schweizerischen Katholischen Kirchenmusikverbandes SKMV und des Liturgischen Instituts. Wir sind überzeugt, dass die Kirchenmusikszene in der Deutschschweiz eine breitere Wahrnehmung erlangt, wenn wir uns stärker vernetzen und Kooperationen eingehen. Daher beschreiten wir einen Weg mit stärkerer Zusammenarbeit zwischen den Verbänden, Institutionen, Bildungseinrichtungen und den Fachstellen.
Projektleitung: Sandra Rupp Fischer

Ziele und Aufgabenbereiche

Werkstatt für WandlungProjekt: "Werkstatt für Wandlung" (2022)

Wandlung ist eine theologische Kategorie, die von Wort und Sakrament ausgeht, eine Wirklichkeit, die Kirche bewegt. Wenn davon keine Kraft mehr ausgeht, besteht Handlungsbedarf. In der Werkstatt für Wandlung arbeiten kath. und ref. Projektgruppen mit Profis für Liturgie und für Kirchenerneuerung an der Wahrnehmung und dem Verstehen des Ist-Zustands, ihrer Vision und ihrem Strategieziels, mit Erproben und Erfahren von kraftvollen Gottesdiensten und die Planung der nächsten Schritte.
Projektleitung: Gunda Brüske

Weitere Informationen finden sich in der Ausschreibung.

konzentrische KreiseProjekt exemplarische liturgische Orte (2020-2025)

Exemplarische liturgische Orte sind geistliche Zentren, die durch ihre Feierpraxis und die Art, wie Christsein und Kirche gelebt wird, Ausstrahlung entwickeln. Das Liturgische Institut identifiziert bestehende Orte und arbeitet mit Liturgieverantwortlichen zusammen, die etwas neu aufbauen oder weiterentwickeln möchten.
Projektleitung: Gunda Brüske

Weiterlesen

5. Dioezesanversammlung WienProjekt Studienreise nach Wien: "Liturgie und Kirchenerneuerung" (2022)

Die enormen gesellschaftlichen Veränderungen und die Verknappung der Ressourcen in der Kirche fordern einen Wandel. Die Erzdiözese Wien reagiert darauf mit einem diözesanen Entwicklungsprozess, der strukturelle Veränderungen als geistlichen Anstoss produktiv aufnimmt. Im Zentrum der Studienreise steht ein Workshop zur Erkundung dieses Prozesses, sowie weitere Begegnungen. Die Erfahrungen und Erkenntnisse werden im Hinblick auf die Pastoral der Deutschschweiz befragt.
Projektleitung: Gunda Brüske, Siegfried Ostermann (asipa)

Weitere Informationen finden sich in der Ausschreibung.

Lesung thumbFeiern und verstehen: Faltblätter zur Einführung in Gottesdienste (2018-2022)

Immer mehr Gottesdienstteilnehmerinnen und -teilnehmer kennen den Ablauf und die Struktur der Gottesdienste nicht (mehr). Die komplexe Gestalt und der tiefe Gehalt des Gottesdienstes sind schon für regelmässige GottesdienstteilnehmerInnen eine Herausforderung. Dies gilt erst recht für solche, die unregelmässig oder gar erstmals an einem Gottesdienst teilnehmen, formal (Struktur, Dauer), inhaltlich und schliesslich auch für die Elemente der Beteiligung, z.B. von allen gesprochene Gebete, Dialoge und Körperhaltungen. Für diese Situationen werden Faltblätter erstellt, beginnend mit der Eucharistiefeier.

Weiterlesen

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren