Kurse

Kirche sein im Geben und Nehmen

Kurse

Kirche sein im Geben und Nehmen

Werkstatt für Wandlung: Kirchenerneuerung durch Gottesdienst

werkstatt wandlung

«Weiter wie bisher» ist für Sie keine Option. Sie sehen die leerer werdenden Kirchen, aber Sterbebegleitung ist nicht Ihre Antwort. Sie ahnen oder haben gehört, dass es auch andere Wege gibt. Weil Sie darüber mehr wissen wollen, weil Sie Ihre Situation besser verstehen wollen, um entschlossen zu handeln, weil Sie das nicht als Einzelkämpfer tun wollen, weil Sie Methoden, Tools, Erfolgsfaktoren kennen lernen wollen, weil Sie selber kraftvolle Gottesdienste erleben möchten, ist Liturgie und Kirchenerneuerung für Sie ein Thema.

Für uns ist das ein Thema, weil wir wissen, dass der Gott der Bibel immer wieder Einzelne, Gemeinschaften und ein ganzes Volk auf neue Wege ruft. Wir entdecken die Innovationskraft des Heiligen Geistes nicht nur in Spuren der Kirchengeschichte, wir sehen sie auch in unserer Gegenwart. Wandlung ist für uns eine theologische Kategorie, die von Wort und Sakrament ausgeht, eine Wirklichkeit, die alle angeht und die Kirche bewegt. Wenn aber von Wort und Sakrament, wenn vom Gottesdienst keine Kraft mehr ausgeht, sehen wir Handlungsbedarf.

Uns geht es nicht darum, zusätzliche Angebote zu kreieren, wir streben eine veränderte Gottesdienstkultur an. Bei uns geht es nicht um Patentrezepte, sondern um Prinzipien, die Kreativität freisetzen. Unsere Werkzeuge stammen aus Prozessen von Kirchenerneuerung von den Philippinen über Hildesheim und London bis nach Nordamerika. Sie werden durch geistliche Erprobung, Theaterarbeit und Managementmethoden geschärft.

In der «Werkstatt für Wandlung» arbeiten wir mit katholischen und reformierten Projektgruppen: Es geht es um die Wahrnehmung und das Verstehen des Ist-Zustands, um das Entwickeln einer Vision und eines Strategieziels für den Ort, aus dem Ihre Projektgruppe kommt, um Erprobung und Erfahren von kraftvollem Gottesdienst und die Planung der nächsten Schritte. Sie dürfen anspruchsvolle Arbeit mit Lustgewinn erwarten.

Wir laden Sie herzlich ein!

Gunda Brüske
Christian Hennecke
Bernward Konermann
Ralph Kunz

Ziele

  • Die Teilnehmenden reflektieren den Ist-Stand des gottesdienstlichen Lebens ihrer Pfarrei/Kirchgemeinde (oder ihres Pastoral-/Seelsorgeraums/Kirchenkreises) u.a. im Hinblick auf den Zusammenhang von Liturgieverständnis und Kirchenbild.
  • Sie begreifen kraftvollen Gottesdienst als einen entscheidenden Faktor im Prozess der Erneuerung von Kirche, der von weiteren Faktoren nicht isoliert werden kann und im Gesamtzusammenhang der Pfarrei/Kirchgemeinde beachtet werden soll.
  • Sie formulieren ihre Vision von inspirierendem und belebenden Gottesdienst und ein dieser Vision entsprechendes strategisches Ziel, um beides nach dem Workshop an ihren jeweiligen Orten vorzuschlagen. Massnahmen zur Umsetzung sind skizziert.
  • Sie stärken ihre eigenen liturgischen Kompetenzen in der Erarbeitung unterschiedlicher Gottesdienstformate. Sie leiten daraus liturgische Qualitätskriterien ab.

Inhalte

  • Liturgie und Kirchenentwicklung
  • Liturgie- und Kirchenbilder
  • Kraftvoller Gottesdienst als Qualitätsfaktor und Motor von Erneuerung
  • Erarbeiten, Erleben und Evaluation kraftvoller Gottesdienste
  • Willkommenskultur
  • Predigt und Kirchenmusik
  • Vision, Strategie, Kommunikation und kulturelle Faktoren in Prozessen von Erneuerung
  • Tools für die Erhebung des Ist-Stands, für die Planung und Evaluation

Arbeitsweise

  • Impulse
  • Praxiseinheiten mit Gottesdiensten
  • Bibelarbeit
  • Predigtwerkstatt
  • Arbeitseinheiten in den Projektgruppen

Adressaten (katholisch und reformiert)

  • Personen, die sich entschieden haben, an ihrer liturgischen Praxis im Kontext von Kirchenerneuerung zu arbeiten.
  • Gruppen von etwa 3 Personen aus einer Pfarrei/Kirchgemeinde (Pastoral-/Seelsorgeraum) bestehend aus einer hauptamtlich arbeitenden Person und weiteren Haupt-, Neben- oder Ehrenamtlichen. Eine Teilnahme als Einzelperson ist nicht möglich.
  • Personen mit langem Atem und Begeisterungskraft.

Kursleitung

Dr. Gunda Brüske, Fribourg, Leiterin Liturgisches Institut, initiativ im Bereich Liturgie und Kirchenentwicklung in der Deutschschweiz, Publikationen

Dr. Christian Hennecke, Hildesheim, Leiter der Hauptabteilung Pastoral im Bischöfl. Generalvikariat Hildesheim, Initiator und Moderator in Erneuerungsprozessen, Autor zahlreicher Bücher zur Kirchenerneuerung, u.a. Kirche steht Kopf (2016), zusammen mit Gabriele Viecens: Der Kirchenkurs. Wege zu einer Kirche der Beteiligung (2016)

Dr. Bernward Konermann, Göttingen, Dramaturg, Regisseur, Entwicklung und Leitung der "GottesdienstWerkstatt" zur Entwicklung von Kirche zur Innovation von Gemeindeleben und Gottesdienst

Prof. Dr. Ralph Kunz, Zürich, Professor für Praktische Theologie mit den Schwerpunkten Homiletik, Liturgik und Poimenik an der Theol. Fakultät der Universität Zürich und Mitglied der Leitung des Zentrums für Kirchenentwicklung der Fakultät, zusammen mit Thomas Schlag Herausgeber des Handbuch für Kirchen- und Gemeindeentwicklung (2014)

Veranstaltungsort

Mattli Antoniushaus
Mattlistrasse 10
CH-6443 Morschach

Datum

Sonntag 23.10. - Dienstag 25.10.2022 (Beginn 15.00 Uhr und Ende ca. 16 Uhr)

Kontaktperson

Gunda Brüske, Fon 026 484 80 63; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten

Kursgebühr
375.00 CHF pro Person

Pensionkosten

Zimmer inklusive Vollpension pro Person für 2 Nächte

Einzelzimmer mit fliessend Wasser    250.00 CHF 
Einzelzimmer klein mit Dusche/WC    310.00 CHF 
Zweibettzimmer mit Dusche/WC         330.00 CHF (Einzelnutzung)
                                                                   250.00 CHF (Doppelnutzung)
Doppelzimmer mit Dusche/WC            340.00 CHF (Einzelnutzung)
                                                                   270.00 CHF (Doppelnutzung)
Mehrbettzimmer mit Dusche/WC        330.00 CHF (Einzelnutzung)
                                                                   250.00 CHF (Doppelnutzung)
                                                                   240.00 CHF (Dreierbelegung)

Preisänderungen durch das Seminar- und Bildungszentrum Mattli Antoniushaus vorbehalten.

WICHTIG: Die Pensionskosten und die Kosten für Hin- und Rückreise werden von den Kursgruppen selbst getragen (nicht in den Kurskosten enthalten). Wir bitten Sie, die Hin- und Rückreise individuell zu organisieren.

Übersicht

Datum, Uhrzeit 23-10-2022 15:00
Termin-Ende 25-10-2022 16:00
max. Teilnehmer 40
verfügbare Plätze 10
Einzelpreis Kursgebühr 375.00 CHF (exkl. Pensionskosten)
Ort Mattli Antoniushaus - Morschach
Veranstaltungs-Kategorien Werkstatt für Wandlung

Liturgisches Institut
der deutschsprachigen Schweiz
Impasse de la Forêt 5 A
CH-1700 Freiburg
Fon: 026 484 80 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren